Über Uns

Grazer BläserVielharmoniE

Die Grazer BläserVielharmoniE ist das symphonische Blasorchester der Grazer Universitäten und Fachhochschulen.

Das Orchester wurde 1991 von drei Studenten aus Bleiburg / Kärnten mit dem Ziel gegründet, musikbegeisterten Studenten der Universitätsstadt Graz die Gelegenheit zu bieten, anspruchsvolle symphonische und zeitgenössische Blasorchesterliteratur zu spielen.

1994 erfolgte die Gründung des Vereins Grazer BläserVielharmoniE, seit 1998 sind wir auch Mitglied des steirischen Blasmusikverbandes.

Seit dem offiziellen Gründungskonzert am 14. Juni 1991 konnte eine beispielhafte Entwicklung vorgewiesen werden.

Die Grazer BläserVielharmoniE bietet seit ihrem Bestehen vor allem jungen, aufstrebenden Dirigenten/innen die Möglichkeit, in der wöchentlichen Probenarbeit ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und bei Konzerten und Musikwettbewerben unter Beweis zu stellen. Seit der Gründung der Grazer BläserVielharmoniE werden regelmäßig Ensembles und Solisten eingeladen ihr Können zu präsentieren und Gemeinschaftskonzerte mit Chören organisiert.

Zusätzlich zur regelmäßigen Proben- und Konzerttätigkeit hat die Grazer BläserVielharmoniE auch einige Konzertreisen unternommen. So hat das Orchester bereits am Musikfest in Alken (Belgien), sowie Blasmusikwettbewerben in Békéscsaba (Ungarn), Prag (Tschechische Republik) und Esch/Alzette (Luxemburg) teilgenommen.

Derzeit hat das Orchester etwa 75 Mitglieder, welche von Edward M. Münch und Johannes Mosbacher musikalisch betreut werden.

 

Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden. Da spricht Seele zu Seele.
(Berthold Auerbach)

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.
(E.T.A. Hoffmann)

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
(Nietzsche)