Graz Marathon

Frisch im Semester angekommen und vollmotiviert, liefen heute acht MusikerInnen beim Graz Marathon bei der Staffel mit. Alle waren top motiviert und konnten sich über Teil und Gesamtleistungen als Gruppe freuen.
Gruppendynamische Freizeitbeschäftigung außerhalb der Proberäumlichkeiten- beste Voraussetzungen für die kommenden Proben und Konzerte.

Herzliche Gratulation für Euren Einsatz und Eure Leistung:

GrazerBläserVielharmoniE Team Fis mit 03:52:48
GrazerBläserVielharmoniE Team Ges mit 03:55:06

Wir hoffen ihr habt unsere MusikerInnen erkannt und mit einem tosenden fortefortissimo angefeuert!

Mitgliedersuche

UPDATE:

Die Grazer BläserVielharmoniE ist wieder auf der Suche nach neuen Mitgliedern.

Für das kommende Wintersemester haben wir noch Restplätze auf den folgenden Instrumenten:

  • Horn
  • Klarinette
  • Bassklarinette
  • Posaune
  • Tuba
  • Kontrabass

Wir proben während des Semesters immer Donnerstag an der TU Graz, in jedem Semester haben wir ein Probenwochenende sowie zwei Konzerte am Semesterende (Aula Karl-Franzens-Universität und Audimax FH-JOANNEUM).

Mehr über uns erfährst du auch auf facebook.com/blaeservielharmonie

Bei Interesse melde dich bitte bis zum Probenbegin am 3. Oktober 2019 beim Obmann Gerhard Loos unter office@blaeservielharmonie.at oder unter 0699/11073084

Bis bald,

deine Grazer BläserVielharmoniE

Gemeinschaftskonzert mit dem Blasorchester Auletes – ESMG Quadrivium aus Eindhoven 🎶🎵🎺🥁🎷🎼

Am 10. Juli 2019 hat die Grazer BläserVielharmoniE gemeinsam mit dem Gastblasorchester Auletes aus Eindhoven die Grazer Kammersäle unsicher gemacht.

Über 100 Minuten Programm, wobei drei Stücke von den beiden Orchestern gemeinsam gespielt wurden hat das beachtlich große Publikum musikalisch und atmosphärisch überzeugt. Wenn mehr als 130 Musiker*innen gemeinsam in ihr Instrument pusten wird es ganz schön laut aber auch ganz schön mitreißend!

Wir freuen uns über die gemeinsame Zeit, die wir mit dem Blasorchester
Auletes in Eindhoven auf unserer Konzertreise und in Graz verbringen durften.